Ein langjähriges Gemeindemitglied, nämlich Rainer Kretschmer, ist unter die Schriftsteller gegangen und hat diese Tage ein tolles Buch auf den Markt gebracht. Der Titel des Krimi-Abenteuers lautet:
Toby Thorsen und Lules Ende.

Erhältlich ist das Werk auf unserem neuen Büchertisch, der demnächst nach unserem Sonntagsgottesdienst geöffnet hat, oder natürlich auch in den gängigen Internetshops.
Nun lassen wir aber den Autor selbst zu Wort kommen:

Sicherlich fragt sich der Eine oder Andere von euch verwundert: Warum schreibt der Rainer nun plötzlich Bücher? Das hat einen ganz einfachen Grund: Vor einiger Zeit las ich mal wieder die Geschichte von Elisa, in 2. Könige 4, wo ER das Öl der Witwe mehrt. Ganz plötzlich hatte ich den Impuls, unsere Arbeit für Israel in Zukunft durch die Schriftstellerei finanziell absichern zu sollen. So wie in dieser biblischen Geschichte das Öl zu Geld wurde und für das Auskommen der Witwe und ihrer Söhne sorgte, sollen in Zukunft meine Bücher für unser Auskommen sorgen, damit die ABISJA-Arbeit weitergehen kann.

Eigentlich wollte ich daraufhin meine umfangreichen ‚Tagebuchaufzeichnungen‘ über unsere Israelarbeit als Buch veröffentlichen, doch ein mir sehr vertrauter und lieber Freund und Bruder in Jesus (selber Autor vieler Bücher) riet mir dringend davon ab: „Schreib zuerst etwas, was möglichst viele Menschen mögen, damit ihr durch den Erlös für eure Aufgabe freigesetzt werdet“, waren seine Worte. Ich habe diesen Rat befolgt und vertraue nun auf Gottes mächtige Hand. Bitte helft mit, dieses Buch bekannt zu machen, denn durch seinen Erlös können wir unseren finanziellen Verpflichtungen nachkommen und werden für die wichtige ABISJA-Israelarbeit freigesetzt.

Übrigens, das Buch ist auch ein prima Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk, nicht nur für Kinder und Enkelkinder, sondern für Leseratten jeden Alters, die phantastische Geschichten mögen!

von Rainer Kretschmer und Steven Burek
29.08.2011